Das Bild zeigt die Berührung zwischen E.T. und Elliott: Mit welchen Massnahmen erreichen und berühren wir die Zielgruppen?

Wie und mit welchen Massnahmen die Zielgruppen erreichen? – Am besten mit einer unvergesslichen Berührung wie jener zwischen dem Extra-Terrerstrischen E.T. und Elliott (Bild: celebratemovies.wordpress.com)

Sie haben eine Vision für Ihren Kleinbetrieb. Sie setzen sich Ziele für dieses Jahr und fürs nächste. Sie sind sich des Nutzens Ihres Angebots für die Kunden gewiss. Sie wissen, wen Sie ansprechen wollen. Und Sie kennen die Botschaft, die Sie vermitteln möchten. Jetzt stehen Sie vor der Umsetzung, genauer gesagt: vor einer unüberschaubaren Vielfalt an möglichen Marketing- und Kommunikationsmassnahmen. Verschaffen Sie sich eine Übersicht.

Wer die Wahl hat, …

Ihre Unternehmensziele lauten möglicherweise Gewinnung neuer Kunden, Vertiefung der Kundenbindung, Steigerung des Verkaufs oder Stärkung des Images. Listen Sie alle Massnahmen auf, die Sie verwenden oder einsetzen. Dazu benötigen Sie keine ausgeklügelte Projektmanagement-Software. Eine einfache Word-Tabelle reicht vorerst. Wichtig ist, dass Sie die Massnahmenübersicht verschriftlichen. So können Sie sich fokussieren, zeitlich begrenzen und den Erfolg besser überprüfen.

… verschafft sich einen Überblick

Führen Sie in der ersten Spalte der Tabelle die Massnahmen untereinander auf, in den horizontalen Felden beschreiben Sie diese näher:

Word-Tabelle mit Übersicht der Massnahmen

Eine einfache Word-Tabelle hilft, den Überblick der eingesetzten oder geplanten Massnahmen zu schaffen, diese besser zu überprüfen und aufeinander abzustimmen.

 

  1.  Massnahme: Notieren Sie alle Marketing- und Kommunikationsmittel, mit denen Sie Ihre Zielgruppen berühren: Vom Visitenkärtchen bis zu den Bildern, die Sie einsetzen, vom Facebook-Auftritt bis zur Webseite, von der Unternehmensbroschüre bis zur automatischen Telefon-Ansage,  von Ihrem persönlichen Auftritt an einer Messe bis zum Firmenvideo, das Sie produzieren.
  2. Kurzbeschrieb (Form, Umfang): In dieser Spalte beschreiben Sie die Massnahme näher: Inhalt, Form, Umfang, Gestaltung oder Anzahl. Welche Bedeutung messen Sie diesem Werbeträger zu? Auf was legen Sie bei diesem Kommunikationsmittel besondern Wert?
  3. Für wen? (Zielgruppe): Wer kommt in den Genuss Ihrer Massnahmen? Neukunden oder bestehende Kunden, Mitarbeiter oder Partner? Ihre Zielgruppen haben Sie vorher definitiert.
  4. Wie sage ich es? (Botschaft): Mit welchen Worten sprechen Sie Ihre Zielgruppen an, um sie von Ihrem Angebot zu überzeugen? Die Botschaft ist ebenfalls schon ausgearbeitet. Jetzt geht es darum, diese – je nach Makretingmassnahme und Zielgruppe – anzupassen.
  5. Ziel(e): Was ist Ihre Absicht? Was möchten Sie mit jeder einzelnen Massnahme erreichen? Zum Beispiel: Mit Adwords neue Kunden gewinnen oder mit einem Newsletter bestehende Kunden bei der Stange halten.
  6. Wann? (Zeitlimit): Möchten Sie die Massnahme innert Kürze oder in den kommenden Monaten umsetzen? Ihre Zeitressourcen sind beschränkt und Sie überlegen daher, welche Priorität jeder Massnahme beizumessen ist.
  7. Budget (in CHF und Arbeitsstunden): Auch die finanziellen Ressourcen sind limitiert: Realisieren Sie diese Arbeiten selbst oder ziehen Sie externe Hilfe bei? Welchen finanziellen Spielraum haben Sie?

TouchPoints: Massnahmen im Überfluss

Die Möglichkeiten sind schier endlos: Sie können an Ihrem persönlichen Auftritt arbeiten (Elevator Pitch), an den Bildwelten oder Textinhalten Ihres Unternehmensauftritts, an den virtuellen Begegnungen in den Social Media oder an reellen Events wie der Gewerbeausstellung ebenso wie an Ihrem Unternehmensblog, an Ihren Geschäftsdrucksachen und an der Medienarbeit.

Wichtig ist, dass Sie den Überblick wahren, Ihre Ziele und Möglichkeiten im Auge behalten und sich gezielt auf diese fokussieren, damit Ihre Berührungen mit den Zielgruppen ein aussergewöhnliches Ereignis wird – so wie zwischen Elliott und E.T.

Texte, die Ihre Zielgruppen ansprechen und erreichen: Online- und Printmedien - Unternehmensporträts, Publireportagen, Broschüren, Newsletter, Blogposts. Weitere Infos gerne unter 061 681 38 64.