Kuratierter Inhalt

Curated Content: Das Recycling von Gegenständen nimmt manchmal – mehr oder weniger – originelle Formen an. Wenn Inhalte wiederverwendet werden, sollten sie einen zusätzlichen Nutzen stiften. (Foto: M. Schudel)

Mittlerweile wissen es bereits 80 Prozent der Kleinen und Mittleren Betriebe: Kreiere gute Inhalte, veröffentliche diese auf deinem Blog und poste sie in den Social Media – Content Marketing. Doch guter Content muss Wirkung zeigen, was bei der zunehmenden Quantität schwierger wird. Die Wiederverwendung von Inhalten gewinnt neben der Distribution an Bedeutung.

Teilen, umfunktionieren, kuratieren

Dass man mit guten Inhalten die Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens erhöht, potenzielle Kunden besser erreicht und damit nicht nur mehr, sondern auch qualitativ bessere Verkäufe erzielt – davon sind viele KMU überzeugt. Die Herausforderung wird zunehmend sein, den Zielgruppen Inhalte noch häufiger und konzentrierter vorzusetzen, das heisst, …

  • Inhalte mehrmals und über längere Zeit hinweg via Social Media zu teilen.
  • eigene ältere Blogbeiträge zu aktualisieren und mit neuen Inhalten zu ergänzen.
  • fremde, bereits bestehende Inhalte zum Thema aufzugreifen, mit eigenen Ideen anzureichern und zu publizieren.

Analysieren, multiplizieren, aktualisieren

Es ist nicht einfach, sich immer wieder neue Inhalte aus dem Daumen zu saugen. Wer bereits gute Artikel verfasst hat, soll diese aktualisieren, ergänzen und erneut verbreiten. Dieses Vorgehen spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern verhilft auch bei der  Suchmaschinenoptimierung.

Das wichtigste Anliegen von Content Marketing behält jedoch Gültigkeit: Ich kenne mich in einem Thema oder Fachgebiet gut aus und gebe dieses Wissen weiter.

Texte, die Ihre Zielgruppen ansprechen und erreichen: Online- und Printmedien - Unternehmensporträts, Publireportagen, Broschüren, Newsletter, Blogposts. Weitere Infos gerne unter 061 681 38 64.